Freitag, 14. Dezember 2012

Selbstgemachtes zu Weihnachten - Ring


Ich habe ja bereits über meine Perlenkurse berichtet, die ich besucht habe.
Neu erlernte Techniken sind dann natürlich immer gefundenes Fressen für Kleinigkeiten zu Weihnachten, vor allem wenn sie in einigermaßen überschaubarer Zeit zu verwirklichen sind.
So wurde nun aus einem zunächst mit Glasperlen gefassten rosa Rivoli ein verspielter Ring, der unter dem Christbaum hoffentlich Freude bereitet. 
Das Ringband habe ich in Peyote-Technik  gefertigt und dann ein bisschen damit gekämpft, die beiden Teile zu verbinden. Ich denke da werde ich mir für den nächsten Ring etwas anderes einfallen lassen müssen, wenn meine Finger dabei heil bleiben sollen!

Wer sich jetzt fragt, warum ich meine Weihnachtsgeschenke schon vorher verrate und somit ja ein paar lieben Menschen die Überraschung kaputt mache:
Der Vorteil von einem neuen Blog ist, dass man es so steuern kann, dass noch nicht alle vor Weihnachten davon erfahren, zumindest bei Verwandten und Bekannten, die nicht so häufig auf DIY- und Modeblogs unterwegs sind.
So kann ich euch ein paar Inspirationen geben und muss trotzdem nicht gleich alles verraten :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen