Montag, 25. März 2013

Jetzt wird getextet

Normalerweise hängen meine Posts ja immer mit einem Foto zusammen und drumrum dann ein bisschen Text dazu. Nachdem meine Kamera aber momentan nur dann ein Foto macht, wenn sie das will und meine letzten Outfit-Bilder alle unscharf geworden sind, ist sie jetzt erst einmal beurlaubt und ich hoffe, dass dann bald wieder nach Lust und Laune geknipst werden kann - zumal ja meine Entdeckungstour durch Regensburg noch ansteht und auch viele weitere Motive schon warten.
Für's Erste muss ich mich jedoch aufs Texten beschränken.
Allerdings ist mir da auch erst kürzlich etwas aufgefallen, worüber ich mir nun schon so einige Gedanken gemacht habe, nämlich Freiheit.
Damit meine ich jetzt nicht das philosophische Streben nach Ungebundenheit sondern eher die Suche nach Produkten in denen dieser oder jener Stoff nicht drin ist. Laktosefreie Milch, silikonfreie Haarpflegeprodukte und plötzlich fliegen nach einem Beitrag über einen möglichen Zusammenhang zwischen Aluminium und Brustkrebs Deoflaschen in hohem Bogen aus dem Bad.
Aber warum ist das überhaupt nötig? Warum müssen nur Shampoos helfen, auf denen "gegen Haarausfall" steht wobei "bei Haarausfall" nur bedeutet, dass es durch dieses Shampoo nicht schlimmer wird? Und warum muss man erst sämtliche chemischen Verbindungen analysieren lernen um zu wissen, was man seinem Körper da vorsetzt?
Ich bin jetzt niemand, der absolut biologisch-dynamisch lebt, aber trotzdem möchte ich wissen, was wo drin ist und was das dann möglicherweise in naher oder ferner Zukunft mit mir macht.
Kaum hat man dann aber etwas gefunden,das einem zusagt und bei dem man auch keinen zu großen Kompromiss zwischen Wirksamkeit und Inhaltsstoffen eingehen muss, kommt schon wieder etwas neues ans Licht, ein neuer Inhaltsstoff wird bekannt oder die positive Wirkung war nur von kurzer Dauer.
Ich bin derzeit noch auf der Suche nach meinen persönlichen Must-haves, dem was mir wirklich gut tut und ich merke wirklich, dass ich mir mehr Gedanken darüber mache, was  wirklich dahinter steckt und nicht mehr auf verlockende Werbeslogans höre.
Wie sieht es bei euch aus? Welche Freiheit ist euch besonders wichtig und in welchen Produkten habt ihr gefunden, was ihr sucht?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen