Sonntag, 13. April 2014

Armband Aurora


Sonntag. Mein Tag! Da kann ich perlen, posten, lesen, nähen, kochen, backen, Tee trinken und faulenzen so viel ich will, ohne dabei auch nur einen Gedanken der aktuellen Rechtslage zu widmen!

Genau perfekt also, um euch ein neues Schmuckstück vorzustellen, das erst vorgestern Abend seinen Verschluss verpasst bekommen hat:


Der Name Aurora hängt einerseits damit zusammen, dass mich die Kombination aus dem Bronzeton und der "schweren Eisenschnalle" (die natürlich in Wirklichkeit nicht halb so schwer ist wie sie aussieht) ein wenig an das antike Rom erinnert. Zum anderen steht die Göttin Aurora für die Morgenröte und das passt doch auch wunderbar zu dem warmen Farbton.
Nachdem ich nun schon öfter erleben musste, dass Armbänder, die ich nach meinem eigenen Handgelenk gefertigt habe, den meisten anderen nicht passten, habe ich mich diesmal erkundigt, was denn die durchschnittliche Armbandgröße bei Damen sei und mich für das Stück an diese Maße gehalten.
Mit dem Ergebnis, dass ich nun weiß, dass ich wirklich sehr sehr kleine Handgelenke habe! Aber ich denke man sieht an dem Bild trotzdem, wie schön sich das Perlenband an den Arm anschmiegt.


Die Perlen für ein weiteres Exemplar habe ich schon, allerdings in einem etwas anderen Farbton, der mehr in Richtung rosé-gold geht.
Wer sich nun denkt, ich habe zur Zeit einen ganz schönen Metallic-Tick, der liegt richtig.
Bronze- und Goldtöne ziehen mich unbewusst wie magisch an. Vielleicht liegt das an der Vorfreude auf die warmen Sonnenstrahlen des Sommers...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen