Sonntag, 5. Februar 2017

Blusen-Sew-Along Teil 3

Weiter geht es mit dem Sew-Along. 
Heute noch einmal mit einem Zwischenstand und den Tipps und Tricks, die man während der Arbeit an der Bluse mitnehmen konnte, bevor ich euch am Donnerstag endlich das fertige Werk zeigen darf!


Am liebsten würde ich ja von "den fertigen Werken" sprechen, aber ich denke es würde sehr stark an Selbstüberschätzung grenzen, wenn ich hier behaupte, ich würde meine zweite Bluse noch bis Donnerstag fertig bekommen. 
Denn ja, meine Bellah ist bereits fertig und ich habe sie auch schon zum ersten Mal ausgeführt. Und nachdem ja noch mein süßer Flamingo-Stoff auf mich wartet, habe ich mich entschlossen, noch eine Bluse zu nähen, auch wenn ich das vielleicht im Rahmen des Sew-Alongs nicht mehr ganz schaffen werde.
Zunächst wollte ich noch eine Bellah nähen (wenn man schon einmal dabei ist...), allerdings möchte ich mir dieses Schnittmuster lieber für einen fließenderen Stoff aufheben, wie ich schon in meinem Beitrag zum 2. Teil berichtet habe.
Noch dazu habe ich beim Stöbern durch die Teilnehmerbilder einige tolle Inspirationen und Designbeispiele gesehen, sodass meine Wahl nun auf die MAcalla von ki-ba-doo gefallen ist.
Der Schnitt ist bereits vorbereitet und der Stoff gewaschen - mal sehen wie viel ich euch von diesem Stück dann am Donnerstag zeigen kann.



Nun aber zu den 

Tipps und Tricks...



Damenbluse - Herrenhemd

von Crearesa habe ich gelernt, dass bei Damenbluse immer die rechte Seite der Knopfleiste über die linke gelegt wird und bei Herrenhemden anders herum. Das ist mir tatsächlich noch nie aufgefallen, das es hierbei einen fixen Unterschied gibt!
Trotzdem musste ich bei meiner Bellah gegen diese Regel leider verstoßen, da meine linke Seite einfach tausendmal schöner geworden ist und so musste sie nach oben. Bei der MAcalla versuche ich mich aber daran zu halten.

Wie handle ich meine Overlock?

Nachdem die Bellah mein erstes Stück war, das ich mit der Overlock genäht habe, habe ich sehr viel über den Umgang und die Bedienung meiner neuen Maschine gelernt. Zum Beispiel, dass man, wenn die Schlingen über den Stoffrand hinausgehen, einfach das Messer etwas weiter nach rechts versetzen kann, sodass der Abstand wieder passt und die gesamte Naht auf dem Stoff liegt. 

Knopflöcher einnähen

Ja ich hatte Angst vor meinen Knopflöchern! Die war aber völlig unbegründet, denn alle Knopflöcher sind gut gelungen. Nunja, zumindest alle, die auf der Bluse gelandet sind. Denn natürlich habe ich zuvor die Knopflochautomatik auf einem Stück Reststoff ausprobiert und darüber war ich wirklich froh, denn die Tests sahen teilweise wirklich mies aus. Jetzt habe ich den Dreh aber raus!

Ich kann nur empfehlen, die Anleitung der Maschine herauszusuchen und Schritt für Schritt nach der Anleitung alles so einzustellen, wie angegeben. Danach ein paar Knopflöcher auf ein Reststück nähen und zwar mit eingezeichneter Markierung, um zu sehen, ob man die auch genau trifft, wenn die Löcher dann auf der Bluse alle gleichmäßig sitzen sollen.

Die Knöpfe selbst habe ich mit der Hand angenäht. Zwar könnte meine Maschine das auch, allerdings hatte ich keine Knöpfe übrig und zu viel Angst, dass mir einer dabei unter die Räder ... ähm ... Nadel kommt.

Sew-Along-Liebe

Zu guter Letzt habe ich außerdem herausgefunden, dass ich Sew-Alongs absolut klasse finde! Es ist toll, die Fortschritte der anderen zu beobachten, sich inspirieren zu lassen und man lernt viele neue Nähverrückte kennen, die einem auch mit Rat und Tat zur Seite stehen, sollte man einmal an eine Grenze stoßen.

An dieser Stelle also schon einmal ein dickes fettes Dankeschön für die lieben Kommentare und Tipps von euch Mitnäherinnen (da hat mir die Autokorrektur doch glatt Mittäterinnen vorgeschlagen :D )

Die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen und ein super Tutorial zum Thema "Ärmelschlitz nähen" findet ihr bei Ellepuls

Kommentare:

  1. Liebe Julia, das sind wirklich zwei tolle Stoffe! Ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse, vor allem wie der Stoff der Bellah fallen wird. Liebe Grüße Crissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Crissie, dankeschön für deinen Kommentar :) Ich freue mich auch schon auf all die Endergebnisse!
      Liebe Grüße,
      Julia

      Löschen