Donnerstag, 2. Januar 2014

Hallo zurück im neuen Jahr!

Ja richtig, von mir gab es in diesem Jahr weder einen Rückblick auf die Weihnachtstage, noch einen Überblick über die schönsten Geschenke. Keine Zusammenfassung des Jahres 2013, keinen "Guten Rutsch!" und bisher auch kein "Frohes Neues Jahr!".
Der Jahreswechsel fand diesmal absolut ohne mich statt. Aber natürlich nur in der Blogwelt, offline habe ich die letzten Tage in vollen Zügen genossen! 
Der Grund für meinen Rückzug in den letzten Tagen, war eine kleine Reise nach Hamburg, die zu großen Eindrücken und Erlebnissen geführt hat. Natürlich gehörten da eine Stadtrundfahrt, eine Hafenrundfahrt und der obligatorische Besuch am Fischmarkt dazu, aber auch einen Musicalbesuch und einen Jahreswechsel auf einem Schiff inmitten von tausend Lichtern und Raketen durften wir erleben. Das war wirklich eine wahnsinns Erfahrung, wenn um Mitternacht alle Schiffe hupen und die Stadt im Feuerwerk zu explodieren scheint! Die Stadt und alle dortigen Erlebnisse haben mich sehr begeistert und am Ende wollte ich noch gar nicht wieder zurück nach Hause.


Aber bleibt dort im Trubel der unbekannten Stadt überhaupt Zeit, sich Gedanken über die guten Vorsätze, die bevorstehenden Erlebnisse und große Veränderungen zu machen? Nunja ich muss sagen, zum Glück nicht. Für dieses Jahr möchte ich mir nämlich nichts vornehmen, sondern alles einfach auf mich zukommen lassen und das Leben so nehmen, wie es kommt. Im Jahr 2013 hat sich bei mir so viel getan - eine neue Stadt, eine neue Uni, neue Menschen, weitere Entscheidungen im Studium und vieles mehr - dass mir für 2014 einfach nichts einfällt, was ich nun ganz neu angehen möchte. Natürlich habe auch ich Ziele, zum einen in Bezug auf meinen Schmuck und meinen Blog, aber natürlich auch die allgemeinen Dinge, wie fit zu bleiben, öfter und ausgiebiger selbst frisch zu kochen und dies oder jenes zu unternehmen. Allerdings sind das keine wirklichen Vorsätze, sondern einfach Dinge, die ich gerne mache und auf die ich mich freue und vor allem sind sie nichts neues für das neue Jahr, sondern werden mit hinübergebracht aus 2013. 
Aber vielleicht ist ja genau diese Einstellung, alles auf mich zukommen zu lassen, mein persönlicher Vorsatz für das neue Jahr. Ich weiß, dass ich oft bestimmte Vorstellungen von etwas habe, von mir oder auch Anderen etwas ganz bestimmtes erwarte und dann enttäuscht bin, oder zumindest total irritiert, wenn schließlich doch alles ganz anders kommt. 
Schluss damit! Ich möchte einfach sehen, wohin mich das neue Jahr bringt, um dann am Ende sagen zu können: "Ich habe jedem Tag die Chance gegeben, der schönste des Jahres zu werden!"



Ein Frohes Neues Jahr euch allen!

1 Kommentar:

  1. Hallo Juli,
    ein wirklich schöner Neujahrsgruß und so tolle Fotos......und wenn es mal nicht so laufen sollte.....du weißt ja wo ich bin......

    AntwortenLöschen