Sonntag, 16. November 2014

New job - new bag


Nein keine Sorge, ich sitze morgen wieder brav in der Bib - habe keinen Radikalumbruch hingelegt und mir mal eben einen Job gesucht. Wobei die Vorstellung nicht schlecht ist: Bleistiftrock und Bluse an, Haare ordentlich zurück gesteckt. An der Wohnungstüre stehen schon die Pumps bereit, die Aktenmappe wird unter den Arm geklemmt und mit einem Coffee to go geht's los zur Arbeit.
Zugegeben eine recht klischeehafte Vorstellung.
Aber back to topic:
Diese Aktenmappe ist nicht für mich, sondern von mir. Ich finde ein neuer Job, vor allem der erste nach dem Studium, ist schon etwas ganz besonderes. Und wenn man plötzlich von heute auf morgen 8 oder mehr Stunden täglich professionell sein und aussehen muss, braucht man etwas klassisches, mit dem man trotzdem sich selbst treu bleibt.
Tja und da ist mir eine solche Aktentasche bzw Aktenmappe eingefallen. Nach ein paar Klicks im Netz wusste ich auch wie sie aussehen sollte. Für die Grundkonstruktion habe ich mich an einem Video von ourfamilymanagement orientiert, habe aber dann ein paar Änderungen vorgenommen, um sie etwas geradliniger und individueller zu gestalten.


Als Grundstoff habe ich dicken, hellgrauen Filz verwendet und für die Dekoration rotbraunes Leder. Bei letzterem muss ich an der Verarbeitung beim nächsten mal noch etwas tüfteln, da es leider ein paar Falten schlägt, was aber in natura nicht gar so auffällt wie auf dem Bild.
Das hintere Fach bietet Platz für ein Tablet oder einen Block, während in den 3 kleinen vorne Stifte, Handy oder ähnliches verstaut werden können.
Geschlossen wird das ganze mit einem Klettverschluss.

Alles in allem ein super leichtes und dennoch originelles Werk, das von jedem mit einer recht robusten Nähmaschine, die den dicken Filz schafft, gut gemacht werden kann.
Also ran an die Nähmaschinen - eine solche Tasche macht sich doch bestimmt auch gut unter dem Weihnachtsbaum oder nicht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen