Dienstag, 22. Dezember 2015

TREPPENVIERTEL COWL

Es sind noch zwei Tage bis Weihnachten und die Geschenke-Produktion ist bei mir endlich erfolgreich abgeschlossen. Das ein oder andere Päckchen wird heute noch geschnürt, die Wohnung morgen auf Vordermann gebracht und dann kann der alljährliche Weihnachtsmarathon beginnen. Erst der eine Teil der Familie, dann der nächste, dann die Oma und so weiter. Ich liebe das!
Ich denke, wenn es nun auf einmal hieße, die gesamte Familie käme an Heilig Abend zusammen und das war's dann, wäre es für mich ein zu kurzes Weihnachten.

Kurz vor Weihnachten bin ich persönlich immer ziemlich hibbelig. Ich liebe es, meine Liebsten zu beschenken und bin immer ganz nervös, wie meine Idee denn ankommen wird. Immerhin habe ich es mittlerweile schon gelernt, die Geheimnisse für mich zu behalten. Früher habe ich es nie ausgehalten und schon vorher so viele Andeutungen gemacht, dass die meisten wussten, was ich schenken werde.

Nach all dem Examenswahnsinn und dem damit verbundenen Kreativ-Entzug habe ich mir in diesem Jahr vorgenommen, möglichst viele Weihnachtsgeschenke selbst zu machen. Und tatsächlich bekommt jeder zumindest eine selbstgemachte Kleinigkeit zum Geschenk dazu. Was das ist erfahrt ihr am ersten Weihnachtsfeiertag.
Manche Geschenke sind aber auch ganz handgemacht, wie der Treppenviertel Cowl für.... nein das wird natürlich nicht verraten!
Gestrickt ist er nach der Anleitung von Nicola Susen, die wirklich schön verständlich und einfach nachzuarbeiten ist. Lediglich den Anschlag habe ich etwas variiert, da mir das Anschlingen irgendwie nicht flexibel genug vorkam.
Das Muster ist wirklich schick und außerdem finde ich es für manche Situationen auch sehr praktisch, wenn kein ewig langes Schal-Ende drapiert werden muss, sondern man auch mit einer Art Kragen einen warmen Hals und gleichzeitig ein tolles Accessoire hat.


Spätestens seit diesem Projekt bin ich nun auch ein absoluter Rosy Green Wool Fan! Die "Cheeky Merino Joy" lässt sich toll verarbeiten und ist super weich - dabei aber nicht zu dick und damit auch für unseren angeblich-Winter geeignet.
Ich hoffe, die Beschenkte freut sich über den Cowl in dieser absoluten Gute-Laune-Farbe!

Weitere DIY-Geschenke folgen noch um Weihnachten herum und auch wenn meine Beiträge damit als Inspiration zu spät kommen, hoffe ich, dass auch ihr bereits alle Geschenke abgemascht und vernäht oder aber auch einfach mit Liebe ausgewählt habt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen