Sonntag, 29. Januar 2017

Blusen-Sew-Along Teil 2

Da ist er ja gerade noch rechtzeitig angekommen, mein Stoff für die Sew-Along-Bluse, sodass ich euch heute pünktlich von meinen Fortschritten, Änderungen und Erfahrungen berichten kann.
Voranstellen kann ich dabei schon einmal, dass es wahnsinnig motivierend ist, gemeinsam mit vielen (zuvor oft unbekannten) Gleichgesinnten ein Projekt zu haben und einen Zeitplan vorgegeben zu haben. Hätte ich mich sonst gerade jetzt an eine Bluse gesetzt und diese an einem Abend und einem Vormittag bis auf Ärmelsaum und Knöpfe fertig genäht? - Wohl eher nicht!

Der Schnitt

Wie schon im ersten Post gezeigt habe ich mich für die Bluse "bellah" von Prülla entschieden. Der Schnitt - in diesem Fall in Größe 34 - war schnell ausgedruckt und konnte ohne Schwierigkeiten (naja mal abgesehen von einer neugierigen Hundenase, die das wahnsinnig spannend fand, dass ich da auf dem Boden irgendetwas tolles mache) zusammengeklebt und zugeschnitten werden.

Der Stoff

Da es meine erste Bluse ist und auch seit langem meine ersten Knopflöcher auf mich warten, wollte ich es mir nicht allzu schwer machen und eine hemdartige Bluse aus Baumwolle daraus machen. Den grauen Baumwollstoff mit Dreiecksmuster habe ich bei makerist gefunden. Ich finde den Stoff nach wie vor wirklich toll, allerdings musste ich mittlerweile feststellen, dass er für mein Projekt etwas zu steif ist und ich die fertige Bluse wohl sehr oft werde bügeln müssen. Tja so ist das eben beim Stoff-Online-Shopping, man kann einfach nicht vorher fühlen.
Toll ist aber, dass man mit einem solchen Stoff sehr genau und präzise arbeiten kann und Details, wie beispielsweise die Falten an den Schultern, gut gelingen und wirken.
Achja, und der süße Jeansstoff mit Flamingo-Muster? Mal sehen, wo der seinen Platz findet.




Meine Änderungen

Nachdem ich die Bluse in ihrer Rohfassung zum ersten Mal anprobiert habe, hätte ich die soeben geschlossenen Seitennähte beinahe wieder aufgetrennt. Der Rücken ist mir einfach irgendwie zu bauschig geworden, was wohl auch mit meiner Stoffauswahl zusammen hängt.
Allerdings bin ich nunmal ein Rezeptmensch, sowohl beim Nähen als auch in der Küche: Probiere ich ein neues Rezept aus, koche ich es erst einmal 1:1 nach Rezept und überlege dann beim Essen, was ich fürs nächste mal anders machen möchte. Ebenso hier: Ich bleibe für diese Bluse beim Schnitt und sehe, wie es mir am Ende gefällt und wie sich die Bluse in Kombination mit anderen Kleidungsstücken verwenden lässt. Anpassungen sind für die nächste Bellah immer noch möglich.

Eine Änderung gibt es jedoch: Ich werde an den Ärmeln keinen Gummizug einnähen, sondern sie einfach umschlagen und feststeppen. Ich bin grundsätzlich schon kein großer Fan von Gummizug-Ärmeln und kann mir das für einen Baumwollstoff einfach überhaupt nicht vorstellen.

Und jetzt?

Jetzt .... ja jetzt kommt die große Herausforderung - Knopflöcher! Mit meiner aktuellen Maschine habe ich bisher noch nie welche genäht, bis auf meine Testversuche gestern und ich bin begeistert, wie gut die Automatik funktioniert (ja bei der Maschine, auf der ich das Nähen gelernt habe, musste man das noch manuell steuern ;) ). 
Dennoch habe ich immer große Hemmungen davor, an einem fast fertigen Stück die Nähte zu setzten, die es komplett machen - oder aber völlig zerstören können. Das Absteppen an der Geldbörsenklappe, die Ziernaht am Saum, Knopflöcher.... all das kann am Ende noch die Freude zu Nichte machen. Aber Sew-Alongs sind ja für Herausforderungen da und somit werde ich auch diese meistern.


Apropos Herausforderung. Diese Bluse ist nicht nur meine erste Bluse und mein erstes Sew-Along-Werk, sondern auch das erste Stück, das ich mit meinem Weihnachtsgeschenk - einer Overlock Maschine - nähe. Über meine ersten Erfahrungen damit werde ich noch in einem gesonderten Post berichten. Hier also nur so viel: Auch wenn die ersten Versuche mich 2 Nadeln und einige Nerven gekostet haben bin ich nun absolut begeistert und möchte sie nie mehr missen!


Die Zwischenergebnisse der anderen Teilnehmer findet ihr hier

Kommentare:

  1. Was für ein toller Stoff! Ich kann mir die fertige Bluse schon richtig gut vorstellen! Ganz viel Spaß beim weiteren Nähen, es sieht ja so aus, als wärst du fast schon fertig. Und zur Overlock: Deine Begeisterung kann ich voll verstehen :-)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, es macht wirklich viel Spaß, wenn einen das Nähfieber wieder gepackt hat! Die Overlock und ich hatten ja so unsere Startschwierigkeiten, aber jetzt habe ich sie durchschaut ;) und es ist einfach toll, wenn ein Kleidungsstück nicht mehr gleich auf den ersten Blick "selbstgemacht" aussieht...

      Löschen
  2. Wow, bin begeister über deine akkuraten Nähte! Das wir so eine hübsche Bluse, bestimmt ein echtes Lieblingsteil!
    Liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dankeschön :) seit meine normale Nähmaschine beim Service war schnurrt sie wieder wie ein Kätzchen und mit der Overlock bekommt man das zusätzlich wirklich fast professionell hin. Am Kragen ist leider eine kleine Kurve in der Naht, die man auch auf den Bildern sehen kann, aber das kann ich gerade so verschmerzen ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Gell, so eine Overlock ist fein. Und deine Testknopflöcher sehen gut aus. Nur Mut. Im Zweifel kann man die auch wieder Auftrennen.
    Ich nähe auch eine Bellah und bin froh, damit nicht allein zu sein. Grad der festere Stoff bei dir gibt meiner Vermutung recht, dass mein geplanter eventuell zu fest sein dürfte. Die Falten sehen sehr gut aus, das ist sicher ein Vorteil bei festeren Stoffen. Kann mir aber vorstellen, dass dieser Schnitt mit seiner großzügigen Weite doch eher für leichtere Stoffe geeignet ist.

    Bin auf weitere Bilder und Berichte gespannt.

    Herzlich
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) mittlerweile sind alle Knopflöcher in der Bluse, wenn man mal angefangen hat, geht es gut vorwärts!

      Oh da schaue ich gleich mal bei dir und deiner Bellah vorbei! Orientiere dich bei den Falten aber nicht an meinen Bildern, falls du sie originalgetreu nähen möchtest. Ich habe sie nach innen statt nach außen gelegt, das habe ich ganz vergessen zu schreiben. Habe mich bei einer Seite beim Stecken vertan, aber dann fand ich den Effekt so gut, dass ich die andere Seite genauso gemacht habe ;)

      Ich muss sagen mittlerweile sitzt sie trotz des Stoffes ganz gut, nur am Rücken ist sie etwas bauschig. Ich werde beim nächsten Mal einen fließenderen Stoff nehmen, bin aber trotzdem zufrieden.

      Liebe Grüße,
      Julia

      Löschen
  4. Oh noch eine bellah! Sehr schön geworden, so präzise und gleichmäßig! Und die ersten Hürden mit der Overlock sind mir auch noch sehr präsent, doch es ist letztlich die Nerven wert und die Ergebnisse können sich sehen lassen!
    Meinen Fortschritt werde ich erst am Wochenende teilen können - war nur mal schnell schauen, wie weit der Rest ist, um mir ein wenig Druck zu machen, endlich weiter voran zu kommen ;-)
    Liebe Grüße und ich bin gespannt auf die fertige Bluse!
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte! Ich bin gespannt auf deine Bellah, ich denke dein Stoff fällt sicher sehr schön! Meine ist nun schon fertig und ich überlege, ob ich noch eine Bluse schaffe :D
      Viel Spaß und Erfolg weiterhin!

      Löschen
  5. Das was man bisher von deiner Bluse sehen kann schaut doch wirklich schon toll aus! Bin gespannt auf dein fertiges Teilchen. LG, Esther

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Esther!
      Am liebsten würde ich sie heute schon zeigen, aber ich warte mit den Bildern vom Endergebnis bis zum Finale am Donnerstag ;)
      Lieb Grüße,
      Julia

      Löschen